REGIOOEL: ein klares Votum für unseren Planeten und seine endlichen Ressourcen!

Der P.R.O. e.V. möchte mit seinem Projekt REGIOOEL dazu beitragen, dass auch nachfolgende Generationen eine lebenswerte (Um)Welt vorfinden. Derzeit stehen aber mindestens zwei gravierende Problemstellungen diesem Ziel entgegen:

  • die Veränderung der klimatischen Gegebenheiten (Erderwärmung) durch die Nutzung fossiler Energieträger (Kohle, Öl, Gas).
  • das Ende der Vorräte der fossilen Energieträgern und den damit verbundenen gesellschaftlichen Verwerfungen.

Dieser Internet-Auftritt beschreibt die Hintergründe, Zielsetzungen und Aktivitäten der Initiative.

 

Sie sind hier: Startseite

Startseite

„Angesichts der seit Hebst 2007 dramatisch sichtbar gewordene Abfolge ökonomischer Krisen war es für die Lobbyisten von Wirtschaftsinteressen nur folgerichtig, lästige Umweltfragen kurzerhand zum Luxusthema für bessere Wachstumszeiten zu degradieren. Nun hatten zwar Maßnahmen und Investitionen zum ökologischen Umbau der Volkswirtschaften am allerwenigsten zu den katastrophalen Entwicklungen der Finanz- und Realmärkte beigetragen, aber die Sorge um Gewinne und Arbeitsplätze war mächtig genug, um solche Differenzierungen auszublenden. Wenn in der Gegenwart möglicherweise die ökonomische Existenz auf dem Spiel steht, fällt es schwer, sich mit angemessenem intellektuellen und emotionalen Abstand um den Klimazustand nach 2050 zu sorgen. So gesehen ist die Komplizenschaft der Politiker und ihrer Wähler bei der Benachteiligung künftiger Generationen gegenüber der heutigen nur folgerichtig.“

aus Hans-Joachim Schellnhuber: Selbstverbrennung

schell
logo_regiooel_2011

Pflanzenöl als Energieträger

proschrift

Projektorganisation
Regionale
Oelpflanzennutzung
Merzbrücker Str. 31
52249 Eschweiler
Tel.:  02403 9478344
Fax:  02403 9472521

regiokontor_01
bdoel1